Kartenzahlung: Kosten im Vergleich

Der Markt der Anbieter für EC Kartenlesegeräte ist groß und wächst stetig. Deshalb haben wir einen Preisrechner für Sie entwickelt, der Sie bei der Wahl des richtigen Anbieters unterstützt und alle relevanten Informationen und Details für Sie aufbereitet hat. Alle Kosten für Kartenzahlung im Vergleichen finden Sie bei uns.

Preise und Anbieter auf einen Blick vergleichen

In nur drei Schritten können Sie ganz einfach die Kosten für Kartenzahlung von verschiedenen Anbietern vergleichen. Sie müssen dafür lediglich Ihren erwarteten Umsatz mit Kartenzahlung, den Wert eines durchschnittlichen Bons bei Ihnen, sowie das Verhältnis von EC- und Kreditkartenzahlungen eingeben.

Ihr monatlicher Umsatz via Kartenzahlung

Bitte schätzen Sie Ihren Umsatz aller bargeldlosen Zahlungen
(Girocard, Kreditkarte, Bezahlapps).

1.000 €
10.000 €
Ihr durchschnittlicher Bon

Bitte schätzen Sie, wie hoch Ihr durchschnittlicher Verkaufswert ist.

10 €
> 100 €
Anteile EC- und Kreditkartenzahlung

Bitte schätzen Sie die Verteilung von Zahlungen mit EC- und Kreditkarte.

EC-Karte (Girocard)
Kreditkarte
Die Tarifsuche läuft...

Haben Sie einen Moment Geduld.

Wie berechnen sich die Kosten für Kartenzahlung?

Bei den zugrunde liegenden Kostenmodellen kann man übersichtlich zwischen zwei Grundtypen unterscheiden: Es gibt Anbieter, bei denen Sie gegen eine monatliche Grundgebühr das EC Terminal mieten können und Anbieter, bei denen Sie einmal etwas tiefer für den Kauf des Lesegeräts in die Tasche greifen müssen, dann aber keine laufenden monatlichen Kosten mehr haben. Der entscheidende Unterschied bei diesen beiden Kostenmodellen liegt in der Höhe der pro Transaktion anfallenden Gebühren, sprich den variablen Kosten.

Während bei einem Kartenzahlungsanbieter ohne Grundgebühr zwar keine monatlichen Fixkosten entstehen, sind hier die Gebühren pro Zahlungsvorgang deutlich höher als bei den Geräten, die Sie zu einem monatlichen Fixpreis mieten können. Sobald Sie also pro Monat einen gewissen Kartenumsatz (i.d.R. ab 2.000 Euro) übersteigen, macht sich die Flexibilität, die Ihnen die Geräte ohne monatliche Grundgebühr vermeintlicher Weise geben, oft teuer bezahlt.

Kartenzahlung: Die Kostenmodelle im Überblick

Mithilfe folgender Tabelle können Sie nicht nur die Kostendifferenz sehen, sondern auch Ihre individuelle Rechnung aufstellen:

 Geräte mit Grundgebühr von klassischen Payment-DienstleisternGeräte ohne Grundgebühr von Mobile-Payment-Anbietern
Gerätemiete7- 13 € *
+ Servicegebühr rund 6 €
+ Zentrales Clearing 1 €
0 €
Gerätekauf0 €30 – 100 €
EC-KartenzahlungAb 0,23 % vom ZahlbetragAb 0,9 % vom Zahlbetrag
KreditkartenzahlungAb 0,89 % vom ZahlbetragAb 1,9 % vom Zahlbetrag
Kosten pro Transaktion7-9 Cent **0 €

*wie hoch die Gerätemiete ist, hängt natürlich auch davon ab, für welches Gerät Sie sich entscheiden. Generell sind mobile Terminals etwas teurer als stationäre Geräte.

**die meisten Anbieter von EC Terminals zur Miete haben Staffelpreise, je mehr Transaktionen Sie pro Monat haben, desto niedriger werden die Kosten pro Bezahlvorgang.

Beispielrechnung aufstellen: So geht’s!

Am besten stellen Sie Ihre eigene Beispielrechnung auf. Damit Ihnen das für Ihr Geschäft leichter fällt und Sie wissen, welche Parameter es einzubeziehen gilt, haben wir zwei Situationsbeispiele, für die wir im Folgenden beide Kostenmodelle gemeinsam mit Ihnen durchrechnen:

Beispiel 1

Das Restaurant “Zur glücklichen Anna” macht im Monat rund 6.000 Euro Umsatz mit Karte. Hinter dieser Zahl verstecken sich rund 200 Transaktionen bzw. Bezahlvorgänge.  

Kosten mit einem stationären Mietgerät:

  • Fixkosten: 7 Euro für die Miete des EC Terminals + 6 Euro Servicepauschale
  • Variable Kosten: 200 Transaktionen á 8 Cent + 0,25 % von 6.000 Euro = 31,00 Euro. 
  • GESAMT: 44,00 Euro 

Kosten mit einem Kaufgerät:

  • Fixkosten: 0 Euro  
  • Variable Kosten: 0,95 % von 6.000 Euro = 63,16 Euro  
  • GESAMT: 63,16 Euro 

Das Beispiel zeigt, dass bei dem Umsatz, den das Restaurant monatlich über Kartenzahlung erzielt, ein EC Gerät mit Grundgebühr deutlich günstiger ist.    

Beispiel 2

Die Imkerei Freilich verkauft einmal die Woche (wenn es das Wetter zulässt) ihren Honig aus eigener Herstellung auf dem Wochenmarkt. Pro Monat verkaufen sie etwa 110 Gläser Honig via Kartenzahlung und machen damit rund 750 Euro Umsatz.

Kosten für ein mobiles Mietgerät:

  • Fixkosten: 10 Euro für die Miete des EC Geräts + 6 Euro Servicepauschale
  • Variable Kosten: 110 Transaktionen á 8 Cent + 0,25 % von 750 Euro = 10,60 Euro.
  • GESAMT: 25,67 Euro

Kosten für ein mobiles Kaufgerät:

  • Fixkosten: 0 Euro
  • Variable Kosten: 0,95 % von 750 Euro = 7,89 Euro
  • GESAMT: 7,89 Euro

Hier wiederum sieht es ganz anders aus. Für die Imkerei wäre der Kauf eines Kartenlesegeräts günstiger, da die Anzahl der im Monat notwendigen Transaktionen so gering ist, dass sich ein Gerät mit Grundgebühr nicht rechnet. Hinzu kommt, dass vor allem in den kalten Monaten, wenn die Imkerei nur gelegentlich auf dem Wochenmarkt anzutreffen ist, die Miete des EC-Kartenlesegeräts weitergezahlt werden muss, obwohl es gar nicht im Einsatz ist. Dann doch lieber einmalig etwas mehr bezahlen und monatlich flexibel sein.

Fazit

Sie sehen, es macht wirklich Sinn sich ein bisschen mit den Zahlen auseinanderzusetzen. Denn welche Kosten genau für Kartenzahlung entstehen, können nur Sie individuell für sich und Ihren Betrieb errechnen. Es spielen sowohl die Anzahl als auch die Höhe der Transaktionen eine Rolle.

Was hat sonst noch Einfluss auf die Kosten für ein EC Gerät? Es kommt außerdem noch darauf an, wie viel Wert sie auf technischen Schickschnack bei dem EC Gerät legen, ob Sie einen Bondrucker benötigen (dieser ist bei den Mietgeräten integriert und muss bei den Kaufgeräten zusätzlich erworben werden) und ob Sie bereits über ein zusätzliches Tablet oder Smartphone verfügen, auf dem die Kassensoftware für die Geräte ohne Grundgebühr als App installiert werden muss.

Jetzt selbst rechnen!

Nutzen Sie unseren Preisrechner, um Ihre eigene Beispielrechnung aufzustellen. Denn, wie hoch Ihr erwarteter Umsatz mit Karte ist, wissen Sie selbst am besten. In der Ergebnisliste finden Sie dann die Angebote verschiedener Kartenzahlungsdienstleister – mit Geräten zur Miete und zum Kauf.

Ihr monatlicher Umsatz via Kartenzahlung

Bitte schätzen Sie Ihren Umsatz aller bargeldlosen Zahlungen
(Girocard, Kreditkarte, Bezahlapps).

1.000 €
10.000 €
Ihr durchschnittlicher Bon

Bitte schätzen Sie, wie hoch Ihr durchschnittlicher Verkaufswert ist.

10 €
> 100 €
Anteile EC- und Kreditkartenzahlung

Bitte schätzen Sie die Verteilung von Zahlungen mit EC- und Kreditkarte.

EC-Karte (Girocard)
Kreditkarte
Die Tarifsuche läuft...

Haben Sie einen Moment Geduld.

Weiterlesen

Menü